Willkommen im Gästebuch von Pyramids-Travel !
Lesen Sie die Erfahrungen und Berichte unserer Kunden.
Wir würden uns freuen, wenn auch Sie uns eine Rückmeldung Ihrer Reise senden.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aufgrund des großen Werbe-, und Spam Aufkommens, es leider nicht mehr möglich ist Ihre Berichte direkt in das Gästebuch einzutragen.
Bitte füllen Sie das Reisebericht-Formular ganz unten auf der Seite aus, Ihr Beitrag wird dann geprüft und im Gästebuch aufgenommen.
Vielen Dank und bis bald! Ihr Pyramids-Travel Team
Ägypten - 1 Woche Baden Savoy Sharm el Sheikh
Zeitraum: 27.11. – 04.12.2017

Hallo Herr Ataalla,

nun sind wir schon ein paar Tage wieder zuhause und ich möchte es nicht versäumen Ihnen kurz zu schreiben und zu danken, dass der Urlaub in 

Sharm el Sheikh richtig gut getan hat. Das Hotel haben Sie prima ausgesucht, es hat alles gepasst und wie immer waren die Ägypter (fast) alle reizend und hilfsbereit. Schade, dass nur so wenig Menschen diese Freundlichkeit mitbekommen.

Inzwischen ist mein Mann wieder voll drin und ich habe eine dicke Erkältung, ach war die Sonne und Wärme in Ägypten wohltuend 🙂

Viele Grüße

B. K.

Ägypten Rundreise: Kairo, Alexandria, Luxor, Nilkreuzfahrt, Aswan, Zugfahrt
Zeitraum: 01.02.-01.03.2017

Sehr geehrter Herr Ataalla,
meine Ägyptenreise ist nun zur Hälfte vorüber. Bis jetzt hat alles gut geklappt und ich bin sehr zufrieden
mit Programm , Betreuung und Unterkunft. Vielen Dank, dass Sie mir diese schöne Reise ermöglicht
haben. Ich würde gerne Ende März ein weiteres Mal nach Ägypten reisen und freue mich schon auf neue
Reiseziele.


Viele Grüße aus Assuan sendet Ihnen
R. H.

Ägypten - Pyramids 1 Rundreise
Zeitraum: 27.03. – 11.04.2015

Sehr geehrter Herr Mohey Eldin Ataalla,

danke für Ihre Nachfrage und wir können Ihnen ein Kompliment aussprechen. Alles war super organisiert und wir wurden überall bestens versorgt. 

Die Nilkreuzfahrt ist in kurze Worte nicht zu fassen und doch versuche ich es mit „überwältigend“ und „nicht so schnell zu verarbeiten“. 

Ein unbeschreibliches für jeden selbst zu erfahrenes Erlebnis! 

Ihr neues Hotel (Cleopatra Luxury Resort) ist vom Feinsten, sehr gutes Essen, aufmerksamer Service, tolle Anlage. … 

Rundum sind wir mit der Reise sehr sehr zufrieden.

Wir werden Ihre Agentur weiterempfehlen und wünschen Ihnen viele neue Gäste, die dieses tolle Land besuchen werden.

M. Gewand und R. Müller

Ägypten - Pyramids 4 Rundreise
Zeitraum: 27.03. – 04.04.2015

Sehr geehrte Frau Ataalla,

vielen Dank für die hervorragende Organisation. Es hat alles wunderbar geklappt.

Die Betreung vor Ort ab Abholung am Flughafen bis zum Abflug war auch bestens durchgeführt. Die Qualität des Schiffes 

war auch in Ordnung, hervorzuheben ist die gute Verpflegung an Bord der Radamis II. 

Herr Aschraf und Herr Ahmed als unsere lokalen Reiseführer waren auch sehr angenehm, speziell Herr Ahmed der die 

Reiseleitung auf dem Nil inne hatte.
Das Wetter war natürlich auch überragend so dass es alles in allem ein sehr gelungener Ausflug war.

Mit besten Grüßen

Fam. Lüdersdorff

Ägypten - Pyramids 9 Rundreise mit Dahabiya
Zeitraum: 27.02.-09.03.2015

Sehr geehrter Hr. Mohey Eldin Ataalla,

wieder zurück von unserer Reise möchte ich mich einfach nochmal melden.

Wir hatten eine wunderbare Reise und unser Reiseführer, Herr Gamal Kanil, in Cairo war einfach wunderbar. Sein immenses Wissen 

und seine fürsorgliche Art uns gegenüber war einfach sehr gut. Auf seine fundierten Informationen konnten wir für den weiteren Verlauf 

unserer Reise aufbauen.

Die Nilkreuzfahrt war auch ein wunderbares Erlebnis. 

Es grüßt Sie 

I. Heinle

Ägypten - Pyramids 9 + Zusatztag in Kairo
Zeitraum: 29.10. – 09.11.2014

Ein paar Tage Kairo und eine Nilkreuzfahrt sollten es für meine Mutter und mich sein. Nach einiger Suche fand ich Kleeblatt-Reisen und 

damit die Möglichkeit, unsere Reise nach dem Baukastenprinzip recht individuell zusammenzustellen. Es folgte ein tolles Beratungsgespräch, 

denn so ganz einfach ist es mit uns nicht, da meine Mutter in ihrer Mobilität etwas eingeschränkt ist.

Nachdem meine Mutter und ich am Abend des 29.Oktober 2014 mit dem Flugzeug in Kairo gelandet waren, sind wir bereits unmittelbar nach 

dem Erhalt unseres Gepäcks von einem Mitarbeiter der Agentur in Empfang genommen worden. Dieser kümmerte sich sogleich um unsere 

Visa und der anschließende Check in erfolgte rasch und problemlos. Gemeinsam fuhren wir mit einem bereitstehenden Mietwagen zum 

gebuchten Hotel „Meridian Pyramids“ im Stadtteil Giza. An der Rezeption erhielten wir umgehend unseren Zimmerschlüssel. 

Das Zimmer war geräumig, ordentlich und sauber, mit Blick auf die Pyramiden. Pünktlich um 8.00 Uhr am nächsten Morgen, nach einem 

ausgiebigen und guten Frühstück, wurden wir von unserem Reiseleiter im Foyer des Hotels abgeholt. Wir hatten unseren Reiseleiter ganz 

für uns allein! Schön, so konnte er auf unser Vorwissen und unsere Interessen bestens eingehen und wir hatten alle Zeit, um die 

Sehenswürdigkeiten in Ruhe anzusehen („Wie lange wollen Sie sich hier umsehen?“), unzählige Fragen zu stellen und auch mal Pfade zu 

betreten, die Touristen nur selten gehen.

Unsere 12-tägige Reise splitteten wir in zunächst zwei volle Tage in Kairo (Memphis, Pyramiden von Giseh, Besuch eines großen Basars, 

Zitadelle mit Alabaster-Moschee, Ägyptisches Museum), eine Woche Nilkreuzfahrt (von Luxor nach Assuan und zurück) und nochmals 

einen ganzen Tag in der Hauptstadt mit der Besichtigung des Islamischen und Koptischen Viertels.

Am dritten Tag ging es nach kurzem Flug weiter nach Luxor. Auch hier wurden wir bereits in der Gepäckhalle von unserem Reiseleiter in 

Empfang genommen. Er begleitete uns dann auch auf der anschließenden Nilkreuzfahrt. Neben den Ausflügen – wieder alles nur für uns 

beide: Reiseleiter, „Bus“ (Auto, bzw. Kleintransporter), Zeit. Für uns toll: Aufgrund der wenigen Touristen brauchten wir nirgends anstehen 

und hatten ganz viel freie Sicht auf die Sehenswürdigkeiten.

Ein tolles Schiff wurde für uns ausgesucht – inklusive gratis Upgrate auf das Oberdeck (VIELEN DANK an Herrn Ataalla!). Sauber, ordentlich 

und nagelneue Matratzen! Leider waren nur wenige Schiffe in Betrieb – da kam schon einmal Mitleid auf. Dafür wurden wir aber überall sehr zuvorkommend behandelt. Ja, natürlich wird man auch angesprochen, aber wenn man deutlich macht, dass man keinen Bedarf an 

Kutschfahrten, Tüchern, Gewürzen, Shirts, Schmuck etc. hat, dann wurde man auch in Ruhe gelassen. Zwei Frauen am Abend 

(in der Dunkelheit) über den Basar von Assuan bummeln? Kein Problem! Wir haben uns immer sicher gefühlt. An allen Sehenswürdigkeiten 

standen Polizisten.

Zurück in Kairo empfing uns unser letzter Reiseleiter. Er führte uns durch das islamische und koptische Kairo. Total faszinierend! 

Er führte uns in Moscheen, die nicht von Touristen besucht werden. Dort bekamen wir eine wunderbare Einführung in den Islam. 

Gerade bei der jetzigen Pegida-Diskussion ein absoluter Gewinn! Unvergessen wird uns auch das Mittagessen in einem einfachen 

ägyptischen Lokal mit exzellentem Essen bleiben, welches wir uns für unseren letzten Tag wünschten. So etwas kann man nur erleben, 

wenn man so individuell fährt.

Vielen Dank für einen unvergessenen, faszinierenden und spannenden Urlaub.

Immer gern wieder mit Kleeblatt-Reisen und Pyramids Travel !

 

(Name: Lüttich)

Ägypten - Pyramids 9 Rundreise
Zeitraum: 08.-18.11.2013

Sehr geehrter Herr Ataalla,

 

wir waren mit der Reise mehr als zufrieden! Seit vielen Jahren träumte ich davon nach Ägypten zu reisen um die Kultur, von der ich schon 

so viel gelesen hatte , ein wenig kennen zu lernen.

Zu meinem „runden“ Geburtstag haben mir meine Gäste dafür Geld gespendet und mein Traum wurde wahr!

Und es war ein echter „Traum-Urlaub“!

In Kairo wurden wir schon am Flughafen empfangen und alle Formalitäten wurden geregelt. Das Mövenpick Hotel war sehr schön, sauber, das Personal freundlich, das Essen sehr gut und gut verträglich. Am ersten Morgen durften wir dann unseren Reiseleiter Ahmed Mustafa kennen lernen. Er hat uns so viel erzählen können, uns sein unglaublich umfangreiches Wissen so super vermitteln können und sich so um uns gekümmert, wie wir es noch nicht erlebt hatten. Wenn Sie ihn sprechen, sagen Sie ihm doch bitte nochmals vielen Dank von uns und herzliche Grüße! So erkundetet wir einen kleinen Teil von Kairo, das ägyptische Museum (hier hat uns Ahmed so gut geführt, uns die Reiche so nahe gebracht, dass wir uns fast nicht mehr vom Museum trennen konnten),

die Gizeh Pyramiden, Sakkara und Memphis. Bei einem guten Minztee / Kaffee haben wir uns über alle möglichen Themen unterhalten können und so auch viel über das heutige Leben in Ägypten erfahren. Auch die politische Situation wurde uns klarer, denn das, was wir hier aus den Medien erfahren, ist doch sehr unterschiedlich zu dem, wie es die Leute im Land erleben. Dann flogen wir ja nach Luxor zu unsere Nilkreuzfahrt. Auch hier klappte alles vorzüglich! In Luxor wurden

wir auf der „Nil Dolphin“ eingeschifft: Ein sehr schönes, großzügiges Schiff, mit sehr netten und hilfsbereiten Personal.

Auch hier war das Essen vorzüglich und super verträglich. Hier erwartete uns dann unser Reiseleiter Ahmed Nasser, der uns die Ausflüge verschönte mit seinen lebendigen Erzählungen, die Besichtigungen unvergesslich gestaltete durch sein Wissen und seine Art uns dieses zu vermitteln. Auch ihm nochmals ein herzliches Dankeschön und viele Grüße!

Was für das Land Ägypten so schlecht ist, war für uns so gut: Die wenigen Touristen!

Dadurch bestand unsere Reisegruppe aus Ahmed, meinem Begleiter und mir!

Auch Ihnen dafür nochmals vielen Dank, denn nicht viele Reiseunternehmen führen solche Reisen mit nur 2 Personen durch!

So konnten wir unser Programm sogar ein bisschen individuell gestalten: Hier noch ein wenig länger schauen, dort noch einen kurzen Abstecher…. Auch diese Wünsche hat uns Ahmed, soweit natürlich terminlich möglich, gerne erfüllt.

Da wir also nur zu dritt waren, konnten wir bei den Besichtigungen sehr ausführlich die Geschichte dahinter und auch viel der Symbolik, der Geschichten, der Lebensweisen etc. erfahren und so die einzelnen Stätten sehr intensiv erfahren. Sie merken es schon: Ich kann nur schwärmen von dieser Reise!

Aus diesem Grund haben wir Pyramids-Travel auch schon weiter empfohlen!

Wir wünschen Ihnen und Ihrem wunderschönen Land viele Touristen und eine stabile politische Zukunft!

Grüßen Sie uns bitte „unsere“ beiden Ahmed`s!

 

Alles Gute für Sie und viele Grüße Barbara Bodendorfer

Ägypten - Pyramids 9
Zeitraum: 22.02.-04.03.2013

Sehr geehrter Herr Ataalla, 

hiermit möchten wir uns bei Ihnen für die sehr schöne und gelungene Ägyptenreise vom 22.02.2013 bis zum 04.03.2013 bedanken. Für meine Frau und mich war dies ein besonderes Erlebnis.

Die Organisation war perfekt (Warum können Sie keine Mitarbeiter nach Berlin schicken, damit der Flughafen endlich fertig wird?).

Leider für Sie, aber Glück für uns, bestand die Reisegruppe nur aus uns beiden Personen.

Wir hatten in Kairo mit unserem Reiseführer Mohammed, einem sehr guten und netten Ägyptologen, zwei sehr schöne und beeindruckende Tage. Nirgendwo kam für uns ein Gefühl der Unsicherheit auf und man konnte mit ihm über alle Themen sprechen. Sein Fachwissen war sehr umfassend und er konnte dieses auch fantastisch herüberbringen.

Auf der Nilkreuzfahrt stand uns dann mit Khaled wiederum ein Ägyptologe mit weitreichenden Kenntnissen zur Verfügung und seine engagierten Führungen waren vorzüglich. Wir haben die Zeit sehr genossen und zum Abschied wurde uns das Herz schwer. Für den Einsatz auf dem Schiff möchten wir natürlich uns auch bei der Besatzung bedanken und wir werden sie gut in Erinnerung behalten. Wir können nur jedem empfehlen, diese Reise zu machen, trotz der allgemein hier vorherrschenden Verunsicherung.

 

Mit freundlichen Grüßen Richard Sobek

Ägyptenrundreise - Pyramids 1
Zeitraum: 28.09. – 13.10.2012

Sehr geehrter Herr Ataalla,

Ich hatte die Reise durch den Ägypten-Spezialisten Pyramids-Travel gebucht. Es war genau mein Reisezeitraum in den

Ferien September/Oktober und genau das Programm, das ich mir vorgestellt hatte.

Was war mir wichtig: Kairo erleben gemeinsam mit einem deutschsprachigen Reiseführer am besten so wie es real ist.

Dazu gehörten für mich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kairo, die Pyramiden in Gizeh, aber auch ein Besuch in Kairoer Restaurants

bei gutem Essen, landestypischer Musik, Bauchtanz und Unterhaltung über das tägliche Leben.

Erlebt haben wir darüber hinaus noch viel an der Seite von Reiseleitern mit hoher Sachkundigkeit und gutem Deutsch.

Lassen Sie mich Beispiele nennen: Am Flughafen weiß man eigentlich nicht so genau, wo und wie man abgeholt wird.

 

Der Repräsentant stand genau da, wo er nach eigenen Vorstellungen hätte stehen sollen. Sofort nette Worte und Hilfe bei Einreiseformalitäten, Kofferempfang usw. Er regelte die Visaangelegenheiten ohne Vorkasse und war Profi bei den ersten Schritten im fremden Land, Toilettenregeln, Bakschisch usw. Wir waren sofort offen für die neue Stadt und die noch fremde Kultur. Am ersten Abend organisierte er auf unseren Wunsch eine Bootsfahrt auf dem „Nil bei Nacht“ bei Folklore, landestypischem Buffee, Bauchtanz usw. Das bedeutete, dass wir vom Hotel mit einem Kleinbus abgeholt wurden, er sich während der Abendveranstaltung diskret in unserer Nähe aufhielt, uns wieder in das Hotel zurückbrachte, alle Karten kaufte und bis auf die Getränkerechnung alles verauslagte. Abgerechnet wurde genau und korrekt, es funktioniert in Euro oder alternativ in ägyptischen Pfund vom Bankautomaten mit ec-Karte.

 

Am nächsten Morgen war unser Repräsentant pünktlich da und wieder ging es mit dem Kleinbus durch Kairo zu den Sehenswürdigkeiten, zum Mittag war es möglich beim Obsthändler frische Mango zu kaufen oder Fladenbrot noch

 

warm zu essen, Wasser einzukaufen. Alles wurde durch den Reiseleiter erfragt und geregelt, eben im vorbei fahren…

 

Unser Reiseleiter Herr Mohammed war gut ausgebildet und hatte exzellente Kenntnisse in der ägyptischen Geschichte sowie in Kunstgeschichte und Architektur. Völlig zwanglos dirigierte er uns durch das ägyptische Museum, erklärte mal diese Skulptur, mal jenes Artefakt aber mit Worten und innerer Anteilnahme, dass man es lange im Gedächtnis behält.

 

Später haben wir festgestellt, dass es genau die Sehenswürdigkeiten waren, die die Highlights darstellen, die man eben gesehen haben sollte … einfach so, als ob er sie eben erst selbst entdeckt hätte. Genauso konnte er Details beim Besuch in Saqquara, Gizeh oder Memphis erklären oder gerade mal wieder dazu eine Geschichte erzählen.

   

Immer hatten wir selbst die Möglichkeiten unsere Interessen darzustellen, dafür etwas mehr Zeit zu verwenden oder

 

anderes schneller zu erleben. Am zweiten Abend dann vor der Ligthshow an den Pyramiden ein Restaurantbesuch mit gehobenem Niveau in einem lokalen Fischrestaurant. Ein Hochgenuss bei erstaunlich leckerem ägyptischen Weißwein.

 

Bereits nach 2 Tagen glaubten wir, wir sind bereits ewig in Kairo unterwegs. Transfer zum Flughafen, Inlandflug nach Luxor, alles wurde geregelt wie man es sich wünscht. Das Abholen in Luxor war keine Überraschung mehr, wir hatten ja unsere Erwartung und es ging so weiter, Transfer zum Schiff und das Kennenlernen unseres Reiseführers, der uns in

den nächsten Tagen nach Assuan und wieder zurück nach Luxor begleitete. Herr Kamal Atta ist Ägypotolge und spricht gut deutsch. Seine

Reiseleitung bringt die Dinge schnell auf den Punkt, er stellt sich auf seine Gäste ein, ist sehr freundlich und hilfsbereit wahrt jedoch Distanz

und versteht sich als Partner, der eine Dienstleistung erbringt. Am Ende der Reise

hatten wir ein deutlich besseres Verständnis für Land und Leute. Wir konnten z.B. auch früher am Morgen zu den Tempeln

oder ins Tal der Könige aufbrechen, um der Hitze auszuweichen und vor den Touristenströmen da zu sein. Er war pünktlich zur Stelle und hatte

immer ein Lächeln dabei. Wir hatten uns so gut verstanden, dass wir auch während der Badeverlängerung den telefonischen Kontakt zu ihm

erhalten haben, wenn wir Rat brauchten. (Es war sein Angebot: ich hatte eine Handynummer, die ich mit deutschen Handy ohne Probleme

anrufen konnte bei fairen Kosten)

Die Reise war insgesamt von einem Veranstalter organisiert, der für seine Gäste stets das Beste auswählt.

Preis und Leistung waren unserer Meinung nach immer im Lot, alles was vorher besprochen war, wurde eingehalten, z.B. Besuch einer

Grabkammer im Innern der Pyramide. Zur Mitte der Reise rief der Reiseveranstalter Herr Ataalla persönlich an und erkundigte sich nach Verlauf

und Wohlergehen.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass man sich an der Seite der Reiseleiter stets sicher gefühlt hat, nie in Unannehmlichkeiten kam und die

Menschen trotzdem hautnah in ihrem Alltag erlebte.

 

Bernd Düsterhöft 

Ägyptenrundreise - P3 mit 7 Nächten Nilkreuzfahrt auf einer 5* deluxe Dahabiya und Hotelaufenthalt in Sharm El Sheikh und in Luxor im Old Winter Palace
Zeitraum: 09. – 25.09.2012

Hallo Herr Ataalla,

 

wie sagt man so schön?……was lange währt ?! Wir haben ja schon ein schlechtes Gewissen, aber hier kommt – endlich – unser ausführlicher Bericht: Wir flogen im September 2012 zunächst nach Sharm el Sheikh ins Hotel Sierra, das Herr Ataalla

uns empfohlen hatte. Wir haben uns in den 6 Tagen in diesem Hotel sehr wohl gefühlt. Die Zimmer sind großzügig mit Balkon oder Terrasse angelegt in zweistöckigen Bungalows, die Poollandschaft groß, nett angelegt und mit einer Bar, an die man

auch vom Wasser her „ranschwimmen“ kann und Getränke auf Barhockern im Wasser bekommt. Es gibt künstlich angelegte Wasserfälle und ausreichend Schattenplätze auf intakten Liegen. Handtücher bekommt man jeden Tag frisch gegen die kostenlose Towelcard ausgehändigt. Das Personal ist freundlich und auch bei unseren beiden jungen blonden Mädels blieben sie angenehm zurückhaltend, was oft in Ägypten nicht der Fall ist. Das Essen, die Buffets waren für ägyptische Verhältnisse eher hochwertig, abwechslungsreich und geschmacklich gut. Es war überall sauber, die Teller immer vorgewärmt, das Essen heiß, was sonst in Ägypten auch eher nicht der Fall ist.

 

Nach 6 Tagen Erholung vom Alltagsstress sollte bei uns noch die absolute „Traumwoche“ folgen. Wir flogen nach Kairo und von dort nach Luxor. Hier trafen wir den Reiseführer, der uns auf „unsere Dahabeyya“ brachte. Schon die Ankunft war sehr entspannt : Am Anleger in Luxor warteten bereits die „guten Geister“ des Seglers, um unser Gepäck über die diversen

kleinen Boote und Barkassen ins Beiboot zu tragen. Wir setzten ans andere Ufer über und wurden an Bord mit einer Erfrischung sehr herzlich empfangen. Dann lernten wir die restlichen Mitreisenden kennen. Zu uns Vieren und „unserem“ deutschsprachigen Reiseführer gesellte sich nur noch ein neuseeländisches Ehepaar mit ihrem englischsprachigen Reiseführer, sodass wir 8 Personen von einer 16-köpfigen Crew betreut wurden. Mit unserem Reiseführer Achmed kamen

wir schnell überein, dass wir nicht „mit den Hühnern“ aufstehen wollten und dass die Tempel auch zu späterer Stunde noch sehenswert wären. Das ist der Vorteil einer kleinen privaten Gruppe, man kann individuell absprechen, wann die Ausflüge losgehen sollen und auch gegebenenfalls wohin. Da wir schon mehrmals in Ägypten waren, hatten wir Einiges schon gesehen, was wir nun auf dieser Tour nicht noch einmal besuchen wollten. Solche Wünsche sind nur möglich auf individuellen Touren mit Pyramids-Travel. Die Ausflüge werde ich nicht im Einzelnen beschreiben, dafür müsste ich ein Buch schreiben. Dafür gibt es etliche Reiseführer, in denen man alles über die Sehenswürdigkeiten an der Strecke Luxor – Assuan nachlesen kann – nur soviel: es blieben keine Wünsche offen.

Herr Ataalla blieb mit uns und Achmed während der ganzen Woche in telefonischem Kontakt. Die Crew des Seglers versuchte uns unsere Wünsche von den Augen abzulesen. Jeder Abend wurde anders vorbereitet: Mal gab es das Buffet unter Deck im Restaurant, mal an Deck im Freien oder sie schleppten alles was zum Essen nötig war an Land auf eine kleine Insel oder ans Ufer. Da wurden Tische und Stühle über einen sehr schmalen Steg „huckepack“ an Land gebracht, genauso wie der Grill, sämtliche Kochutensilien, Kerzen, Tischdecken, Bestecke etc. – sie haben uns manchmal leid getan! Aber alles Protestieren half nichts…..wir hätten ja schließlich auch einfach wieder an Deck essen können….sie lächelten die zusätzliche Schlepperei einfach weg und deckten die Tische sehr liebevoll ein. Obwohl wir nur 8 Personen waren, gab es zu jeder Mahlzeit ein kleines Buffet, abends mit mindestens 3 warmen Gerichten zur Auswahl. So war für jeden Geschmack immer etwas dabei. Alles wurde immer frisch zubereitet und schmeckte köstlich. Wir brauchten auch morgens nicht auf die in den Hotels üblichen Eiervariationen zu verzichten – einer der Köche war jederzeit bereit unsere Wünsche entgegen zu nehmen. Am Anfang der Reise in Luxor wurden wir gefragt, welchen Alkohol sie für uns einkaufen sollen – der wäre nicht im All-Inclusiv-Angebot enthalten. Wir entschieden uns auf Anraten der beiden Reiseführer ganz auf Alkohol zu verzichten, da das Schiff moslemisch geführt sei und deshalb eigentlich keinen Alkohol an Bord hätte. Wir hatten nach der Woche nicht das Gefühl „verzichtet“ zu haben, wir bekamen tolle, verschiedene Cocktails und eisgekühlte Mixgetränke, Cola, Apfelschorle und Mineralwasser so viel wir wollten alles inclusive. Am letzten Abend bat einer von uns beim Abendessen um Mineralwasser, kurzes Zögern des Kellners, dann sagte er, es würde etwas dauern…..wir konnten die Antwort nicht ganz verstehen, sagten aber nichts. Kurze Zeit später hörten wir den Motor des Beibootes aufheulen. Da sind sie extra für uns über den Nil an die Anlegestelle gefahren und haben für uns Mineralwasser geholt, weil keines mehr an Bord war! An dieser Geste sieht man schon – die Crew war angewiesen worden, es uns jederzeit so angenehm wie möglich zu machen und wir hatten das Gefühl, alle tun es auch noch gern für uns. Es geschah immer mit einem Lächeln. Auch wurde jeden Morgen der kleine Jacuzzi mit frischem Wasser neu gefüllt und abends mit verschiedenen Farben angestrahlt. Unsere Kreuzfahrt dauerte 7 Tage von Luxor nach Assuan – man hatte wirklich genügend Zeit, die wunderbare stets wechselnde Landschaft an sich vorbeiziehen zu lassen und zu genießen. Zwischendurch in den Nächten wurde angelegt und nur tagsüber gefahren – das ist der große Unterschied zu den Kreuzfahrtschiffen: die fahren hauptsächlich nachts und legen tagsüber an, an den riesigen Anlegestellen wird auch nachts noch wild rangiert. Es quietscht und grollt, die Motoren der verschiedenen Schiffe sind sehr laut und der Diesel stinkt. Als wir 2004 eine 4-tägige Fahrt mit so einem Kreuzfahrtriesen gemacht haben, haben wir kaum schlafen können. Dementsprechend kaputt waren wir anschließend und bei den Ausflügen, die auf diesen großen Schiffen schon in aller Herrgottsfrühe mit 20 bis 30 Personen angesetzt werden, immer mit der Begründung: dann ist es noch nicht so heiß. In Ägypten ist es für uns Nordeuropäer immer heiß, ob ich nun um 7:00 Uhr am Tempel ankomme oder erst um 9:00 Uhr oder um 10:00 Uhr !! Wir haben gegen 8:30 oder 9:00 Uhr gemütlich an Deck gefrühstückt und sind dann erst losgezogen zu fünft, viel entspannter ;-))…….

 

Die Dahabeyya fährt nicht selbst, sie hat keinen Motor, sie segelt oder wird vom Schlepper gezogen, dessen Motorengeräusch kaum zu hören ist, somit „gleitet“ man wunderbar ruhig dahin. Alles was man hört ist der an Deck eingeschaltete Ventilator,

der die Hitze erträglich macht und die Geräusche, die vom naheliegenden Ufer herüberwehen. Bei Sonnenuntergang wird die Dahabeyya vom Schlepper ans Ufer gezogen und gedrückt – ein interessantes Schauspiel – selbst für uns, die wir von der Küste kommen. Das Anlegemanöver fordert den Einsatz der ganzen Schleppercrew. Wenn der Segler angelegt hat, wird eine kleine Brücke heruntergelassen oder ein Steg gelegt und man kann an Land gehen und einen kleinen Ausflug zum nächsten Bauern unternehmen, wenn man Lust hat. Die Dahabeyya liegt dann bis zum Morgengrauen an einer einsamen Insel oder an dem den Kreuzfahrtschiffen gegenüberliegenden Ufer des Nil und man kann in der recht komfortablen Kabine mit großer

Dusche und sehr großem Panoramafenster wunderbar relaxen und später ruhig und ohne Störungen schlafen. So hatten wir es uns vorgestellt, als wir damals bei unserer Tour mit dem „großen“ Kreuzfahrtschiff die kleinen Segler beobachten konnten. Eigentlich waren wir nach der Woche auf der Dahabeyya schon sehr erholt. Was dann noch folgte, waren 3 Tage Abtauchen in die Vergangenheit von vor hundert Jahren mit dem Luxus von heute: Im „Old Winter Palace“ in Luxor fühlten wir uns wie

Howard Carter als er das Grab von Tutanchamun entdeckte und seine Abende im „Winter-Palace“ verbrachte. Die Bar, in der er saß, ist noch heute genauso mit alten Ledersesseln ausgestattet und der Salon mit den schweren Möbeln von damals ebenso. Da man das „Old Winter Palace“ als Tourist nicht besichtigen darf, wenn man kein Gast des Hotels ist, haben wir zum Abschluss unseres Traumurlaubs dieses Hotel gebucht – bzw. wir haben es von Ihnen buchen lassen. So individuell wie diese Reise kann man nur bei Pyramids-Travel buchen, andere Veranstalter können diese speziellen Wünsche einfach nicht möglich machen. Das „Old Winter Palace“ ist 1886 erbaut und im Stil von damals 1996 renoviert worden. Es hat einen riesigen parkähnlichen Palmengarten, der liebevoll gepflegt wird und exotische über hundertjährige Bäume hat. Es ist eine eigentümliche Ruhe am Pool, denn ganz weit weg hört man das pulsierende Leben der Stadt Luxor mit seinen hupenden Autos oder dem Muezzin, der vom Minarett herunter laut die Gebetsstunde ankündigt. Das Hotel mit seinem Garten liegt mitten in der Stadt am Nil wie in einer Oase. Von den Zimmern zur Nilseite oder von der wunderschönen Terrasse kann man jeden Abend den traumhaften Sonnenuntergang genießen. 

 

Wir kehrten nach 17 Tagen mit unzähligen Fotos und voller neuer Eindrücke zurück nach Deutschland.

Vielen herzlichen Dank Herr Ataalla für die Organisation dieses unvergessenen Traumurlaubs, der von Ihnen genauso realisiert wurde, wie wir ihn uns erträumt hatten. Auch die Organisation war reibungslos, wir haben uns sehr gut betreut gefühlt. Kurz möchte ich noch eingehen auf die politischen Zustände zurzeit in Ägypten: Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt. 

Vielleicht sollte man die großen öffentlichen Plätze in Kairo und Alexandria im Moment als Tourist meiden, alle anderen Ausflugsziele halten wir persönlich für sicher. Das Land braucht die Touristen, viele Leute leben von ihnen und bangen um ihre Existenz, wenn die Touristen noch länger fernbleiben und das Land hat so viel zu entdecken……

 

Herzliche Grüße von Familie Pöhlmann

Ägyptenrundreise - Pyramids 1SR
Zeitraum: 14.7.2012 – 28.7.2012

Sehr geehrter Herr Ataalla,

wir möchten uns ganz herzlich für die fantastisch organisierte Reise bedanken!!!
Absolut positiv hat uns erstaunt, dass wir zwei Gäste einen Reiseleiter ganz für uns hatten, was die Besichtigungen zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. 

Besonders hervorzuheben ist dessen ausgezeichnetes Wissen das uns sehr beindruckt und bereichert hat.
Er hat uns Land und Leute sehr viel näher gebracht. Grüssen Sie ihn recht herzlich von uns.
Wir waren komplett begeistert von dem perfekt abgestimmeten Plan der Fahrten mit Kleinbus oder Boot, so eine persönliche Betreuung hatten wir nicht erwartet!

Der ganze Urlaub war ein voller Erfolg !

Viele Grüße
Klaus und Sibylle Blum

Ägyptenrundreise - Pyramids 1 SR
Zeitraum: 26.03.-10.04.2012

Sehr geehrter Herr Ataalla,

wir möchten uns ganz herzlich für die fantastisch organisierte Reise bedanken!!!
Absolut positiv hat uns erstaunt, dass wir zwei Gäste einen Reiseleiter ganz für uns hatten, was die Besichtigungen zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. 

Besonders hervorzuheben ist dessen ausgezeichnetes Wissen das uns sehr beindruckt und bereichert hat.
Er hat uns Land und Leute sehr viel näher gebracht. Grüssen Sie ihn recht herzlich von uns.
Wir waren komplett begeistert von dem perfekt abgestimmeten Plan der Fahrten mit Kleinbus oder Boot, so eine persönliche Betreuung hatten wir nicht erwartet!

Der ganze Urlaub war ein voller Erfolg !

Viele Grüße
Klaus und Sibylle Blum

Formulieren Sie Ihren Gästebuch-Eintrag
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir mit Ihnen in Kontakt treten können.
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Angaben zur Bearbeitung des Anliegens und zur Erfüllung sich daraus ergebender Geschäftszwecke zwischen mir und Pyramids-Travel erhoben, verarbeitet und bis zu 10 Jahre gespeichert werden. Diese werden ohne mein ausdrückliches Einverständnis nicht an Dritte weitergegeben. Mir ist bewusst, dass ich diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Weitere Informationen finde ich in unter Datenschutzerklärung.
en_GB
de_DE en_GB